Jochen Drechsler Aktiver Bürgerverein

Jochen Drechsler

  3. Bürgermeister
in den Gemeinderat 2014 gewählt
Alter: 42
Familie: verheiratet, 4 Kinder
Wohnt in: Frühlingsstraße 31
Beruf: selbständiger Webentwickler, Programmierer, Dozent
Ausbildung: Studium (MA) der Germanistik, Philosophie und Geschichte
Hobbies: Shogi, Klavier-Spielen, Turnen und Sportholzfällen
Engagement: Vorsitzender von Shogi Deutschland seit 15 Jahren
von 2007-2010 Vize-Präsident der FESA (Europäische Dachorganisation für Shogi)

Persönliche Stellungnahme:

Als junger „Wahlheigenbrückener“ bin ich vielen wahrscheinlich noch nicht so bekannt. Deshalb möchte ich etwas mehr zu meiner Vorgeschichte und meinen Beweggründen sagen.

Beruflicher Werdegang

Ich wuchs in einem kleinen Dorf (etwas größer als Heigenbrücken) im südlichen Weserbergland auf. Dort sieht es ähnlich aus wie im Spessart: hügelig und viel Wald.

Mein Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte begann ich in Bamberg, wo ich auch meine Frau kennen lernte (Grundschullehrerin Annette Geyer-Drechsler). Nach einem Auslandsjahr in Edinburgh schloss ich mein Studium in Göttingen mit dem Magister ab.

Nach dem Studium lebten wir 10 Jahre lang in Weilheim in Oberbayern, weil meine Frau als Lehrerin dorthin versetzt wurde.

Ich arbeitete zuerst im Vertriebsinnendienst in der Sortimentsoptimierung, anschließend als Leiter der Absatzplanung.

Seit 2007 bin ich selbständiger Webentwickler und Programmierer. Bis 2010 war ich in München bei der Wildner Akademie als Dozent tätig. Zur Zeit programmiere ich hauptsächlich für das iPad und betreue unter anderem die Webseite von Heigenbrücken technisch.

Engagement

Von Kindesbeinen an verbrachte ich einen Großteil meiner Freizeit beim Turnen in der Halle. Als Jugendlicher habe ich dann selbst eine Gruppe betreut.

Meine große Leidenschaft ist das Shogi (japanisches Schach). Während meines Studiums leitete ich im Rahmen des Uni-Hochschulsports sowohl eine Turngruppe als auch eine Shogi-Gruppe.
Seit 1999 bin ich der Vorsitzende von Shogi-Deutschland e. V. In dieser Funktion veranstalte ich verschiedene Turniere (Europameisterschaft), Werbeveranstaltungen und pflege die internationalen Kontakte.

Heigenbrücken

Als wir uns vor 5 Jahren dauerhaft niederlassen wollten, sahen wir uns wegen der Nähe zu den Großeltern auch in Heigenbrücken um. Meine Frau behauptet, ich hätte mich sofort in Heigenbrücken verliebt!

Ich genieße die Luft und den Wald. Meine Kinder haben viel Freiraum zum Spielen. Wir nutzen regelmäßig das Naturschwimmbad und die Freizeitanlagen im Bächlesgrund. Und nicht zuletzt hat uns der gute Bahnanschluss überzeugt.

Über die gute Nachbarschaft und unsere drei Kinder in Kindergarten und Schule konnten wir uns schnell in der Gemeinde integrieren. Meine Frau engagiert sich im Kindergottesdienstteam. Weil wir uns schnell heimisch fühlten, wollten wir uns viel in der Gemeinde einbringen.

Ich nahm meine Begeisterung für Shogi als Anlass etwas für die Jugendarbeit und die Gemeinschaft beizusteuern. Bei verschiedenen Anlässen biete ich Shogi für Kinder und Erwachsene an: bei einem Aktionstag im Kindergarten, bei Neue Talente, beim Sparkassenfamilientag, im Shogi-Club Heigenbrücken. Seit zwei Jahren unterrichte ich Shogi im Ganztageszweig der Grundschule.

Bürgerverein

Heigenbrücken hat viele Vorteile und großes Potenzial!
Aber es gibt auch einige Schwachpunkte!
Mir ist nicht klar geworden, wie und auf welcher Basis einige Entscheidungen getroffen wurden. Ich würde mir wünschen, dass möglichst viele Informationen und Materialien leicht erreichbar über das Internet für jeden Bürger zugänglich wären.

Ich habe außerdem den Eindruck, dass es kein fundiertes Konzept gibt, wie Heigenbrücken auf die Überalterung und das veränderte Freizeitverhalten reagieren soll. Was müssen wir tun, um mehr Bürger, insbesondere junge Familien nach Heigenbrücken zu locken?

Als ich Ende November (sehr spät vor der Wahl) den Entschluss fasste, für den Gemeinderat zu kandidieren, war mit sofort klar, das es um mehr geht:
Keine Parteipolitik, sondern überparteilich möglichst viele Bürger mit einbeziehen.
Damit jeder engagierte Bürger mitarbeiten kann, sollen alle Informationen, Daten und Entscheidungen so transparent und offen wie möglich sein.
Und auch außerhalb des Gemeinderates sollen aktive Bürger sich wohlinformiert austauschen können, Ideen einbringen, Konzepte entwickeln und Aufgaben übernehmen können.

Der Aktive Bürgerverein scheint mir der richtige Weg dafür zu sein!

Ich habe als junger Heigenbrückener vielleicht einen frischen, unvoreingenommen Blick auf die Zukunft von Heigenbrücken. Ich habe kreative Ideen und die Überzeugung, dass wir Heigenbrücken für eine lebendige, sichere und gute Zukunft vorbereiten müssen.

Dafür möchte ich mich im Bürgerverein und im Gemeinderat einsetzen!

Jochen Drechsler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0